Nachrichten

    In Ostwestfalen-Lippe wird weiter gestreikt

    In Ostwestfalen-Lippe wird weiter gestreikt

    Bielefelder Flash-Mob Dirk Toepper Bielefelder Flash-Mob am Brunnen

    Am 25. Mai veranstalteten die streikenden Journalist_innen einen Flash-Mob in Bielefeld, mit Zeitungsschiffchen in den Brunnen. Am 23. Mai zogen sie durch Paderborn um gegen das Verhandlungsangebot der Verleger zu demonstrieren Diese bieten noch nicht mal einen Reallohngewinn für die rund 13.000 Zeitungsjournalist_innen. Die dju in ver.di fordert 4,5%, mindestens aber 200 Euro für die Berufseinsteiger.

    Die Schiffchen aus Zeitungsseiten waren von den Kolleginnenen und Kollegen am Vortag des Flash-Mobs gebastelt worden. Zur Aktion am 25. Mai berichtet ver.di-Mediensekretär Dirk Toepper: "Wir haben an drei Brunnen in der Innenstadt, Boote mit dem Spruch „ Redakteure im Streik - Damit Qualität nicht untergeht“ zu Wasser gelassen."

    Bereits am 22. Mai waren die Kolleginnen und Kollegen aus Ostwestfalen-Lippe zu einer Streikversammlung in Bielefeld zusammengekommen.

     

    Demo in Paderborn Dirk Toepper Demonstration der Zeitungsjournalist_innen in Paderborn

    Am 23. Mai gingen in Paderborn Kolleginnen und Kollegen aus folgenden Redaktionen auf die Straße:

    Neue Westfälische, Westfalen Blatt, Haller Kreisblatt, Mindener Tageblatt, Lippische Landeszeitung, Panorama Verlag, Herforder Kreisblatt, Zeitungsverlag für das Hochstift Paderborn, Die Glocke.

    Die nächste, sechste, Verhandlungsrunde ist am 4. Juni in Berlin.

    Basteln für den Flash-Mob in Bielefeld Dirk Toepper Basteln für den Flash-Mob in Bielefeld