Nachrichten

    Lebhafte Diskussionen beim Journalistentag zur Aus- und Weiterbildung

    Lebhafte Diskussionen beim Journalistentag zur Aus- und Weiterbildung

    Weiterbildungsdiskussion JT 2019 Jan-Timo Schaube Diskussion zur Weiterbildung im voll besetzten Saal beim 32. Journalistentag im Berliner ver.di-Haus

    "Youngster rennt - Oldie pennt?" war das Streitgespräch zwischen der jüngsten Theodor-Wolff-Preisträgerin Vanessa Vu von Zeit Online und Klaus Schrage von den Nürnberger Nachrichten beim "ausverkauften" 32. Journalistentag überschrieben. In freundlichem Ton ging es durchaus zur Sache. Weitere Themen waren die Ausbildungswege, geforderte und reale Weiterbildungsmöglichkeiten, neue Social Media Tools und Haltung und Engagement von Journalist*innen. Erstmals wurde der Journalistentag Gegenstand von Graphic Recording. Franziska Ruflair protokollierte die Referate und Diskussionen mit bunten Stiften an einer großen Stellwand.

    Mehr auf unserer Seite "Journalistentag".

    Einen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos bietet unser medienpolitisches Magazin "M - Menschen Machen Medien" online.

    Ruflair beim Zeichnen Jan-Timo Schaube Franziska Ruflair bei der Arbeit