Nachrichten

    Höhere Ausschüttung bei VG Bild-Kunst

    Höhere Ausschüttung bei VG Bild-Kunst

    Unterhaltungselektronik zahlt nun auch Privatkopie-Abgabe, rückwirkend ab 2008 - Meldeschluss für 2020 ist am 30. Juni

    04.05.2021

    Trotz der Pandemie konnte die VG Bild-Kunst im Geschäftsjahr 2020 ein außergewöhnlich positives Ergebnis erzielen. Auch die Ausschüttung an ihre Berechtigten im In- und Ausland konnte gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden, teilte die Verwertungsgesellschaft mit. Die Gesamterlöse der VG Bild-Kunst beliefen sich im Geschäftsjahr 2020 auf 109,7 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2019 wurden 61,2 Millionen Euro und 2018 56,3 Millionen Euro erzielt.

    Das gute Ergebnis ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es nunmehr gelungen ist, auch die Hersteller*innen und Importeur*innen von Unterhaltungselektronik zur Zahlung der Privatkopie-Abgabe zu bewegen, und zwar rückwirkend ab 2008, schreibt Rüdiger Lühr in M Online.

    Informationen zu den Ausschüttungen bei der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst gibt es hier.

    Der Meldeschluss für das Jahr 2020 ist am 30. Juni 2021.