Demos, Streiks und Aktionen am 25. April 2018

25.04.2018

Streikende in Braunschweig, Lübeck, Nürnberg und Esslingen - Delegation junger Journalistinnen und Journalisten bei den Verhandlungen in Berlin

 

 

In Esslingen gab es heute einen lautstarken Zug streikender Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten durch die Stadt. Außerdem einen Rap bei der Demonstration.

 

 

 

 

 
Marsch mit Sprechchor durch Lübeck

Auch in Lübeck waren die streikenden Journalistinnen und Journalisten aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit ihren Sprechchören nicht zu überhören. Martin Dieckmann, Landesfachbereichsleiter der Gewerkschaft ver.di , verwies auf die in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegene Arbeitsbelastung in den Redaktionen bei gleichzeitigem Personalabbau bei den Blättern, die dem Madsack-Konzern (Hannover) gehören bzw. an denen er maßgeblich beteiligt ist: „Die Grenze ist erreicht, die Qualität der Berichterstattung droht Schaden zu nehmen.“ Die Herausforderungen der Digitalisierung ließen sich nicht auf dem Rücken der Beschäftigten lösen.
Zur Pressemeldung

 

 

 

 
Demo vor der Braunschweiger Zeitung

Streik in Braunschweig mit Zeitungsjournalistinnen und -journalisten von Braunschweiger Zeitung, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Neue Presse und von den Madsack Medien Ostniedersachsen aus Wolfsburg: "Nachdem RedakteurInnen jahrelang hinnehmen mussten, dass ihre Gehälter durch die Preissteigerung aufgefressen wurden, verlangen jetzt insbesondere die jungen KollegInnen eine spürbare Erhöhung“, sagt Mediensekretär Peter Dinkloh. „Es geht auch darum, dass eine unabhängige Presse selbstbewusste JournalistInnen braucht, die sich für andere ebenso wie für ihre eigenen Interessen einsetzen. Auch dafür demonstrieren wir, heißt es bei den niedersäschsischen Tageszeitungsjournalistinnen und Journalisten. Sie trafen sich ab 11.30 Uhr, Hinter Brüdern.
Zur Pressemeldung

 
Junge Journalistinnen und Journalisten diskutiern vor der Tarifrunde mit den Verlegern

Am Vormittag hatte sich auch eine Delegation junger Journalistinnen und Journalisten aus Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Bayern auf den Weg nach Berlin gemacht, die den Velergern in einem Manifest ihre Gründe für eine dringende Gehaltserhöhung für Berufseinsteiger darlegen wollen (siehe PDF).

 

 

 

 

Auch in Nürnberg wird gestreikt.

 
Im Nürnberger Streiklokal

Downloads