Nachrichten

    "Neustart Kultur": Stipendienprogramm auch bei der VG Wort

    Jetzt registrieren und ab 27. August bewerben

    "Neustart Kultur": Stipendienprogramm auch bei der VG Wort

    Förderprogramm für Autor*innen und Kulturjournalist*innen mit einem Umfang von 15 Millionen Euro - 5000 Euro pro Antrag möglich

    13.08.2021

    Auch bei der VG Wort gibt es jetzt die Möglichkeit, sich für ein Stipendium aus dem Programm "Neustart Kultur" zu bewerben, wie schon seit Anfang August für Künstler*innen, Bildautor*innen und Filmschaffende bei der VG Bild-Kunst.

    Die VG WORT schreibt im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) initiierten Programms "Neustart Kultur" dieses Stipendienprogramm 2021 aus. Es umfasst insgesamt ein Volumen von 15 Millionen Euro. Die Stipendien sind mit je 5.000 Euro pro Person dotiert und ziehen sich über eine Stipendiendauer von vier Monaten.

    Das Förderprogramm richtet sich an freiberufliche, professionell tätige und arbeitnehmerähnliche Autorinnen und Autoren nach § 12a TVG, die einen Wahrnehmungsvertrag mit der VG WORT abgeschlossen haben.

    Antragsberechtigt sind grundsätzlich Wahrnehmungsberechtigte der Berufsgruppe 1 und (mit Einschränkungen) der Berufsgruppe 2 der VG WORT. Journalistische Projekte sind nur förderfähig, wenn es sich um Recherche- oder Veröffentlichungsprojekte im Bereich Feuilleton oder Kultur handelt.

    Die VG WORT hat eine Webseite neustart-kultur.vgwort.de eingerichtet, auf der alle wichtigen Informationen, Voraussetzungen und FAQ zum Stipendienprogramm sowie die Links zur Registrierung und zur Antragstellung zu finden sind.

    Wer einen Antrag stellen will, muss sich zunächst registrieren, um die persönlichen Zugangsdaten für die eigentliche Antragsstellung zu erhalten. Das Online-Portal ist seit heute, 13. August 2021, für die Registrierung geöffnet. Die Reihenfolge bei der Registrierung hat keine Auswirkung auf die Chancen, ein Stipendium zu erhalten.

    Am 27. August 2021 beginnt die Phase der Bewerbung. Die Anträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Das Programm wird spätestens am 30. Juni 2022 geschlossen.

    Neben der Beschreibung eines offenen Recherche- oder Veröffentlichungsvorhabens, das in der Stipendienlaufzeit umgesetzt werden soll, ist mit dem Antrag auch eine Vita einzureichen. 

    Eine Doppelförderung durch ein anderes Stipendium oder eine anderweitige Förderung für das geplante Vorhaben ist während der Laufzeit des Stipendiums grundsätzlich nicht möglich. 

    Die BKM informiert über "Neustart Kultur" unter diesem Link.

    Neustart Kultur
    © BKM