Nachrichten

    Erfolgreicher Protest der dju Berlin-Brandenburg

    Erfolgreicher Protest der dju Berlin-Brandenburg

    Veranstaltung im Polnischen Institut abgesagt - Kundgebung für die Pressefreiheit und gegen Rechtsextremismus

    Mitglieder der dju Berlin-Brandenburg haben am Donnerstagabend (31. Januar 2019) vor dem Polnischen Institut mit einer Flugblattaktion für die Pressefreiheit in Polen demonstriert. Nach der Protestaktion der dju Berlin-Brandenburg (dju BB) vor dem Polnischen Institut in der Berliner Burgstraße wurde eine dort angekündigte Veranstaltung kurzfristig abgesagt. Die ver.di-Demonstrant*innen hatten Flugblätter verteilt, in denen unter anderem darauf hingewiesen wurde, dass der eingeladene Referent Dr. Manfred Gawlina über soziale Medien rechtes Gedankengut verbreitet.

    Einige Teilnehmer*innen hatten die Veranstaltung nach dem Lesen des Flugblatts bereits von sich aus verlassen. Wie die dju BB zuvor recherchiert hatte, hat der Münchner Fachoberschullehrer Gawlina auf seinem Facebook-Profil unter anderem die AfD, die rechtsextreme Bürgerbewegung Pro Chemnitz, die neofaschistische Bewegung Casapound Italia Roma sowie zahlreiche Facebook-Seiten geliket, auf denen die Wehrmacht des Dritten Reiches offen heroisierend dargestellt wird.

    Mehr Informationen auf M Online