Nachrichten

    Demos und Streikversammlung am 22. und 23. Mai

    Demos und Streikversammlung am 22. und 23. Mai

    Demo in Paderborn Dirk Toepper Demonstration der Zeitungsjournalist_innen in Paderborn

    Nach dem Streik am Pfingstwochenende in Kiel und Lübeck gab es am 22. Mai Demos in Unna und Kiel sowie Streik in Bielefeld. Am 23. Mai zogen die streikenden Zeitungsjournalistinnen und -journalisten aus Ostwestfalen-Lippe durch Paderborn um gegen das Verhandlungsangebot der Verleger zu demonstrieren. Diese bieten noch nicht mal einen Reallohngewinn für die rund 13.000 Zeitungsjournalist_innen. Die dju in ver.di fordert 4,5%, mindestens aber 200 Euro für die Berufseinsteiger.

    Bereits am 22. Mai waren die Kolleginnen und Kollegen aus Ostwestfalen-Lippe zu einer Streikversammlung in Bielefeld zusammengekommen.

    Demo in Kiel ver.di Demo in Kiel

    Die Streikwelle in den Tageszeitungsredaktionen rollt also weiter. Bereits am Pfingswochenende wurden die Redaktionen in Lübeck und KIel bestreikt. Am 22. Mai marschierten in Kiel die Kolleginnen und Kollegen der Lübecker Nachrichten, der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung durch die Stadt.

    In Unna demonstrierten Kolleginnen und Kollegen aus dem Ruhrgebiet, Westfalen und Südwestfalen für die Tarifforderungen für die Tageszeitungsredaktionen.

    "In den bisherigen Verhandlungsrunden war davon seiten der Verleger noch nichts zu spüren, daher wird nun wieder mit weiteren Streiks ein starkes Zeichen gesetzt", kündigte der Verhandlungsführer der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di, Matthias von Fintel, an.

    Die sechste Verhandlungrunde ist für den 4. Juni 2018 angesetzt.

    Protestmarsch in Unna ver.di Protestmarsch in Unna