Nachrichten

    Printversion "Bildhonorare 2021" kann jetzt vorbestellt werden

    Printversion "Bildhonorare 2021" kann jetzt vorbestellt werden

    Bildhonorare BVPA Bildhonorare 2021  – Titelbild

    Versand ab letzter Februarwoche - Die digitalen Versionen sind ab 19. Februar erhältlich

    11.02.2021

    Die neue Broschüre zur Honorarkalkulation für Fotografinnen und Fotografen kann jetzt in der Printversion vorbestellt werden: "Bildhonorare 2021". Die Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (mfm) ermittelt jährlich die marktüblichen Honorare für Fotonutzungen in Deutschland und gibt diese als Broschüre heraus. "Der Versand erfolgt in der Reihenfolge der Bestelleingänge", heißt es in der Mitteilung von BVPA, dem Bundesverband professioneller Bildanbieter, und zwar ab der achten Kalenderwoche.

    Die Versionen im ePaper-Format für mobile Endgeräte und dem Desktop-Browser erscheinen ab 19. Februar.

    Das Tabellenwerk wurde in enger Kooperation mit den deutschen Fotoverbänden überarbeitet und an die aktuellen Entwicklungen in der Bildvermarktung angepasst. Im Arbeitskreis der mfm ist auch die dju in ver.di vertreten. Die Mitglieder der dju in ver.di erhalten Rabatt.

    Die fortschreitende Verschiebung des Marktes von Print- zu vielfältigen Online- und Social-Media-Bildnutzungen spiegelt sich in der neuen Ausgabe wider. Mit ihrem umfangreichen Medienregister bietet die Broschüre Richtwerte für nahezu alle Bildanwendungsgebiete.

    Der Preis von "Bildhonorare 2021" beträgt für ver.di-Mitglieder:

    • für die Print-Ausgabe 24,80 Euro (zzgl. 3,00  Euro Versandkosten),
    • als ePaper für mobile Endgeräte 17,80 Euro,
    • als Digital-Paket (App- und Desktop-Variante der Bildhonorare) 28,80 Euro.

    Bei Bestellung bitte die ver.di-Mitgliedsnummer angeben.

    Fax: 030 324 7001
    E-Mail: info@bvpa.org
    Homepage: www.bvpa.org