Nachrichten

    Wieder Warnstreik bei Computer Bild

    Wieder Warnstreik bei Computer Bild

    Seit Monaten Verhandlungen über einen Haustarifvertrag - Beschäftigte verdienen 40 Prozent weniger als im Zeitschriften-Tarifvertrag

    Unter dem Motto „Wir wollen keine Schnäppchen mehr sein“ haben heute die Mitarbeiter_innen der Springer-Zeitschrift Computer Bild für mehrere Stunden ihre Arbeit niedergelegt. Es war nach einem Ausstand im Juli bereits der zweite Warnstreik. ver.di und der DJV verhandeln mit der Springer-Tochter seit Monaten über einen Haustarifvertrag. Die Beschäftigten der größten Computer-Zeitschrift Europas verdienen bis zu 40 Prozent weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in Verlagen, in denen der Tarifvertrag für Zeitschriften gilt.

    Zum Bericht auf M Online.