Nachrichten

    Mitgliederversammlung der VG Wort am 25. Mai in München

    Mitgliederversammlung der VG Wort am 25. Mai in München

    Wichtig: Stimmrechtsübertragung ist möglich - Wahrnehmungsberechtigte treffen sich schon am 24. Mai

    Die Verwertungsggesellschaft (VG) Wort bereitet zurzeit die Versendung der Einladungen für die kommende Mitgliederversammlung am 25. Mai 2019 ab 10 Uhr in München vor. Die dju in ver.di bittet alle ver.di-Mitglieder, die auch den Mitgliedsstatus der VG Wort haben, ihr Wahlrecht auszuüben.

    Sollte dies nicht möglich sein, gibt es die Möglichkeit der Stimmrechtsübertragung: "Jedes Mitglied ist berechtigt, seine Rechte in der Mitgliederversammlung auch durch einen Verteter ausüben zu lassen. Eine Vertretung durch ein anderes Mitglied ist jedoch nur möglich, wenn dieses in der gleichen Berufsgruppe stimmberechtigt ist." Journalistinnen und Journalisten sind in der Berufsgruppe 2 angesiedelt. VG Wort: "Anwesende Mitglieder können unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht auch das Stimmrecht für bis zu zehn weitere Mitglieder ausüben, wobei sämtliche vertretenen Mitglieder in der gleichen Berufsgruppe stimmberechtigt sein müssen."

    Am Abend vorher, 24. Mai 2019, findet ab 18.30 Uhr die Versammlung der Wahrehmungsberechtigten statt, die alle vier Jahre ihre Delegierten für die Mitgliederversammlung wählen. Mitglieder und Delegierte der Wahrnehmungsberechtigten bestimmt alle vier Jahre den Verwaltungsrat der VG Wort. Der Versammlungsrat wählt dann den Vorstand.

    Zum Organisationsschema

    Die Mitglieder, die alle zur Mitgliederversammlung eingeladen sind, unterscheiden sich von den Wahrnehmungsberechtigten dadurch, dass sie einen Mitgliedsantrag mit Nachweis der Höhe ihrer Ausschüttungen gestellt haben und im Fall der Akzeptanz nun einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von zurzeit zehn Euro leisten.

    Die Mitgliederversammlung dient aber nicht nur der Wahl des Versammlungsrats, sondern bestimmt die Grundsätze der VG Wort:

    • Änderung und Ergänzung der Satzung,
    • des Wahrnehmungsvertrags und
    • der Verteilungspläne sowie
    • Genehmigung des Jahresabschlusses und
    • Entlastung von Verwaltungsrat und Vorstand.

    Die dju in ver.di meldet sich noch konkret zu Themen und Stimmrechtsübertragung

    Zu den einzelnen Themen der Tagesordnung und ihren Konsequenzen für die Mitglieder und die Wahrehmungsberechtigten wird sich die dju in ver.di zu Wort melden, wenn die Einladungen verschickt sind. Dann gibt es auch die genauen Informationen, wie das Wahlrecht an andere VG-Wort-Mitglieder in der dju in ver.di übertragen werden kann.