Neuer Bundesvorstand
    Foto/Grafik: Murat Tueremis

    Der dju-Bundesvorstand: (1. Reihe v.l.n.r) Stellvertretender Vorsitzender Peter Freitag (Rheinische Redaktionsgemeinschaft Köln), Renate Angstmann-Koch (Schwäbisches Tagblatt), dju-Bundesvorsitzende Tina Groll (Zeit Online), Renate Gensch (freie Journalistin Berlin), Gundula Lasch (freie Journalistin Leipzig), Johann Stephanowitz (Jugendvertreter), (2.Reihe v.l.n.r.) Stellvertretender Vorsitzender Lars Hansen (freier Journalist Hamburg), Lennart Helal (freier Fotograf Hannover), Annika Best (Jugendvertreterin), Marco Puschner (Nürnberger Zeitung). Foto: Murat Tueremis

    Der dju-Bundesvorstand

    Auf ihrer Bundeskonferenz am 8. Februar 2019 in Berlin hat die dju in ver.di ihren neuen Bundesvorstand gewählt.

    Neue Vorsitzende ist Tina Groll (Berlin-Brandenburg)

    1. Stellvertreter: Peter Freitag (NRW)
    2. Stellvertreter: Lars Hansen (Hamburg/Nord)

    Beisitzer:

    Gundula Lasch (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
    Annika Best (Jugend, NRW)
    Renate Gensch (Berlin-Brandenburg)
    Renate Angstmann-Koch (Baden-Württemberg)
    Jochim Legatis (Hessen)
    Lennart Helal (Niedersachsen-Bremen)
    Marco Puschner (Bayern)
    Johann Stephanowitz (Jugend, Berlin-Brandenburg)

    Als Stellvertende Mitglieder des Bundesvorstands wurden gewählt:

    Kathrin Andrea Zinser (Baden-Württemberg)
    Heidi Schirrmacher (Berlin-Brandenburg)
    Siri Keil (Hamburg/Nord)
    Anne Schneller (Niedersachsen-Bremen)
    Hektor Haarkötter (NRW)

     

    ver.di Kampagnen