21.06.2024, 12:30Publix-Haus, Hermannstr. 90, 12051 Berlin

Presse-Event zum Schutzkodex

Termin

Veranstaltung „Journalismus unter Druck – Wie stärken und schützen wir die vierte Gewalt?“ am 21. Juni im neuen Publix-Haus in Berlin-Neukölln

Körperliche Attacken auf Medienschaffende, die von politischen Versammlungen berichten, und extreme Hetze im Netz sind mittlerweile Alltag für viele Kolleg*innen. Dies bedroht unser aller Freiheiten. Denn wenn sich Reporter*innen aus Angst vor Angriffen zurückziehen, entstehen blinde Flecken in der Berichterstattung.

Hiermit wollen wir Sie am 21. Juni um 12:30 Uhr herzlich ins neu eröffnete Publix (Hermannstr. 90, 12051 Berlin) zu unserer Veranstaltung „Journalismus unter Druck – Wie stärken und schützen wir die vierte Gewalt?“ einladen. Organisiert wird das Event von den Initiator*innen vom Schutzkodex, darunter die dju in ver.di. 

Zu Gast sind Kevin Kühnert (SPD-Generalsekretär) Jutta Steinhoff (dpa, Chefredaktion), Jana Merkel (freie Reporterin, Podcast „Extrem rechts“), Rasmus Kahlen (Anwalt Fretterode Prozess), Omid Rezaee (freier Journalist, Neue Deutsche Medienmacher*innen), Correctiv (tbd). Moderation: Jana Pareigis (zdf-heute).

Zudem werden wir am 21. Juni auf der Veranstaltung den Beitritt eines neuen Mediums zum Schutzkodex verkünden. Außerdem diskutieren wir über die Verfestigung der pressefeindlichen Stimmung in Deutschland, Befürchtungen rund um die kommende Wahlberichterstattung (in Brandenburg, Thüringen und Sachsen) sowie mögliche Wirkmittel gegen gewaltvolle Übergriffe auf Medienschaffende.

Nach der Diskussion laden wir zu einem informellen Get-Together auf der Sonnenterasse des Publix ein.

Wir freuen uns über eine Anmeldung bis zum 10. Juni an: event@reporter-ohne-grenzen.de