Veranstaltungen

    Arbeitsbedingungen in Redaktionen - Der Betriebsrat gestaltet …

    Betriebsräte-Seminar
    17.10.2022 – 21.10.2022ver.di-Bildungszentrum, Schloßallee 33, 35075 Gladenbach

    Arbeitsbedingungen in Redaktionen - Der Betriebsrat gestaltet mit

    Termin teilen per:
    iCal

    Anhaltende Pandemie, Kriege, Preissteigerungen, Versorgungsunsicherheiten, Klimawandel: Krisenerfahrungen und  befürchtungen prägen derzeit die Arbeits- und Lebenswelt der Menschen. Journalistinnen und Journalisten sind dabei in mehrfacher Hinsicht – als Betroffene und als Berichtende – gefordert. Gleichzeitig sind sie in bisher ungekanntem Ausmaß Belastungen aus radikalen Veränderungen im Verständnis ihrer gesellschaftlichen Rolle, in den Bedingungen, unter denen sie arbeiten und hinsichtlich der wirtschaftlichen Verwertung ihrer Tätigkeit ausgesetzt. Betriebsräten kommt im Hinblick auf diese komplexen Gefährdungen eine wichtige Schutz- und Gestaltungsrolle zu.

    Die Seminarinhalte in Stichworten:

    1. Begrüßung und Verabredungen zum Seminarablauf, zu Inhalten und Arbeitsweisen

    2. Erfahrungs- und Praxisberichte über die aktuelle betriebliche Situation im Hinblick auf die
    Seminarthemen

    3. Aktuelle Daten und Trends zur wirtschaftlichen Lage und Entwicklung der Zeitungsverlage und
    Redaktionsgesellschaften

    4. Was macht die Transformation der Medien mit Journalist*innen? Ergebnisse und Konsequenzen einer
    aktuellen Studie

    • Funktionswandel der Presse, schwindende Sicherheit von Rollenerwartungen und
      Rollenverständnis in Redaktionen
    • Psychosoziale Belastungen aufgrund mehrdimensionaler Krisenerfahrungen bei unsicherer
      Zukunft und ihre gesundheitlichen Auswirkungen
    • Anpassung oder Ausstieg? Reaktionen der Betroffenen auf Stress und Krankheitsursachen
    • Nachhaltige Leitbilder und gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen für einen zukunftsfähigen
      Journalismus
    • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen als Kernelement des betrieblichen
      Gesundheitsmanagements
    • Handlungsmöglichkeiten und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats im Rahmen von § 87.1 (7)
      BetrVG

    5. Künstliche Intelligenz im Journalismus

    • Stand der Entwicklung und Anwendungsgebiete von KI in den Redaktionen
    • Möglichkeiten und Grenzen automatisierter Textproduktion
    • Personalisierung als Mittel gesteigerter Monetarisierung digitaler Formate
    • Urheberrechtliche Fragen
    • Arbeitsrechtliche Bewertung, Regelungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

    6. Zusammenfassung der Seminarergebnisse, Vereinbarungen zur betrieblichen Umsetzung und Seminarabschluss

    Organisatorische Informationen

    Seminar-Nr.: F08-2210171

    Termin: Montag, 17.10.2022, 12:00 Uhr bis Freitag, 21.10.2022, 14:00 Uhr

    Ort: ver.di-Bildungszentrum Gladenbach,
    Schlossallee 33, 35075 Gladenbach
    Telefon: 06462 9180-0,
    Internet: https://biz-gladenbach.verdi.de

    Hygienekonzept: Das Tagungshaus verfügt über alle Vorkehrungen und aktuell angepasste Präventions- und Hygienemaßnahmen, um einen möglichst sicheren Seminarverlauf zu gewährleisten. Einzelheiten dazu folgen im Rahmen der Einladung.

    Referent/-in

    • Thomas Meyer Fries, Kompetenz für den Betriebsrat, München
    • Matthias von Fintel, ver.di Bundesverwaltung, Berlin
    • Monique Hofmann, Bundesgeschäftsführerin Deutsche Journalistinnen- und
      Journalisten-Union (dju) in ver.di, Berlin
    • Dr. Rainer Nübel, Professor für Medien- und Kommunikationsmanagement an
      der Hochschule Fresenius Heidelberg sowie Mit-Autor der OBS-Studie
      „Arbeitsdruck – Anpassung – Ausstieg
    • weitere Fachreferierende

    Rechtsgrundlage für die Freistellung: § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX

    Kostenerstattung: Mit dem Seminarbesuch entstehen folgende Kosten: Seminargebühr (Referenten-, Durchführungskosten, Seminarunterlagen), Übernachtungs- und Verpflegungskosten, Fahrtkosten. Die Kostenerstattung durch den Arbeitgeber für die Veranstaltungsteilnahme wird geregelt durch § 40 Abs. 1 BetrVG, § 179 Abs. 8 SGB IX.

    Veranstaltungsgebühr/Rechnung: Die Veranstaltungsgebühr beträgt 1.130,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit). Unsere Rechnung über die Veranstaltungsgebühr wird an die bei der Anmeldung angegebene Adresse versandt.

    Übernachtung/Tagungsverpflegung: Mit dem Tagungshaus wurde eine Pauschale vereinbart. Diese enthält eine Tagungsverpflegung sowie die Unterbringung im Einzelzimmer. Die Kosten hierfür betragen 659,00 EUR (inkl. MwSt.) und sind direkt mit dem Tagungshaus abzurechnen.

    Anmeldeschluss: Bitte melde dich bis zum 15.09.2022 unter dem nachstehenden Link: https://verdi-bub.de/onlineanmeldung?seminarnummer=F08-2210171 oder per Fax: 030 2840664-26 bzw. E-Mail: yvonne.goebel@verdi-bub.de an.

    Weitere Informationen: ver.di Bildung + Beratung, Bundesweite Seminare und Tagungen,
    Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin
    Ihre Ansprechpartnerin: Yvonne Göbel, Telefon: 030 2840664-24
    E-Mail: yvonne.goebel@verdi-bub.de, Internet: www.verdi-bub.de

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.