Veranstaltungen

    Berlin um '89' - Zeiten des Umbruchs

    31.10.2019, 18:00 – 13.12.2019MedienGalerie, Dudenstr. 10, 10965 Berlin

    Berlin um '89' - Zeiten des Umbruchs

    Termin teilen per:
    iCal

    dju-Fotoausstellung in der ver.di-MedienGalerie

    „Berlin um '89' - Zeiten des Umbruchs“

    Fotografien von José Giribás und Lothar M. Peter

    Wie im Vorjahr findet auch in diesem Jahr wieder eine Fotoausstellung der dju Berlin-Brandenburg in der ver.di-MedienGalerie, Dudenstraße 10, 10965 Berlin, vom 31. Oktober bis 13. Dezember 2019 statt. Welches Thema bietet sich besser an als 30 Jahre Mauerfall in diesem Jahr.

    Die beiden Fotografen zeigen ihre Bilder aus Ost- und Westsicht. Sie reflektieren auf eindrucksvolle Weise das Glück und die Euphorie, aber auch die Nachdenklichkeit und Verwirrung jener Tage und spiegeln – wie kaum andere fotografische Betrachtungen – die persönlichen und menschlichen Dimensionen der Ereignisse ab November 1989 wider. Die Fotografien sind heute nicht nur Zeitzeugnisse eines der bewegensten Ereignisse deutscher Geschichte, sondern zeigen das, woran wir uns bildhaft kaum noch zu erinnern vermögen. Sie sind darüber hinaus eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie.

    Die Ausstellung soll aber auch zur Diskussion über die vergangenen 30 Jahre anregen. Was hat sich seither verändert? Sind wir noch geteilt oder zusammengewachsen? Wie geht es im Digitalzeitalter weiter mit der Fotografie und dem Beruf?

    • Vernissage am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 18 Uhr

    Die dju, die Fotografen und die MedienGalerie laden Sie/Euch und Ihre/Eure Freunde herzlich ein zur Vernissage. Begrüßung und Einführung: Renate Gensch, Landesvorsitzende der dju Berlin-Brandenburg

    • Lesung und Diskussion mit Christian Bangel (ZEIT ONLINE), Donnerstag, 28. November 2019, um 18 Uhr: „Was hat sich in 30 Jahren verändert – Was verbindet uns, Was trennt uns immer noch?“

    Gebürtig in Frankfurt (Oder), studierte Bangel Geschichte, Politikwissenschaften und Ethnologie. Er gründete das Netzwerk „Zuender“ sowie den Anti-Rechtsextremismus-Blog „stoerungsmelder.org“ und entwickelte das Portal „Netz gegen Nazis“ mit. Seit 2010 ist er bei ZEITONLINE, jetzt als politischer Autor.

    Christian Bangel liest aus seinem Buch „Oder Florida“ und diskutiert über die Veränderungen in Gesellschaft und Medien. Moderation: Renate Gensch.

    • Finissage am Freitag, 13. Dezember 2019, um 18 Uhr: „Zukunft der Fotografen – ein aussterbender Beruf oder neue Tätigkeitsfelder“
    • Es diskutieren: Rolf Nobel (Freier Fotograf, emeritierter Professor der Hochschule Hannover Fotojournalismus und Dokumentarfotografie),
    • José Giribás und Lothar M. Peter

    Moderation: Renate Gensch

    Die Ausstellung wird unterstützt vom Förderverein MedienGalerie Berlin e.V.

     

    MedienGalerie
    ver.di Berlin-Brandenburg
    Fachbereich Medien, Kunst und Industrie                                 
    Dudenstr. 10, 10965 Berlin

    Öffnungszeiten:
    montags und freitags                     14 - 16 Uhr
    dienstags                                        17 - 19 Uhr
    donnerstags                                   13 - 18 Uhr

    U-Bhf. Platz der Luftbrücke, Bus 104

    www.mediengalerie.org   - Tel.: 030/8866 5402

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.