Pressemitteilungen

    Zurück in die Zukunft – Push the Button!

    Zurück in die Zukunft – Push the Button!

    09.11.2018

    32. Journalistentag der dju in ver.di am 26. Januar 2019 in Berlin

    Traumberuf Journalist*in: Was muss jemand heute mitbringen, um erfolgreich in diesen Beruf zu starten? Welche Wege führen in die Redaktionen? Und welche Weiterbildung brauchen feste und freie Journalist*innen? Rund um die Themen Aus- und Weiterbildung dreht sich der 32. Journalistentag der dju in ver.di am 26. Januar 2019 unter dem Motto „Zurück in die Zukunft – Push the Button!“ in Berlin.

    Dass es für guten Journalismus viel mehr braucht als nur Handwerk, weiß die für ihre Recherchen im rechtsextremen Milieu mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Autorin Andrea Röpke aus eigener Erfahrung zu berichten. Wie der journalistische Nachwuchs und die erfahrenen Kolleginnen und Kollegen für die Zukunft journalistischer Arbeit voneinander profitieren können, diskutieren Vanessa Vu von Zeit Online und Klaus Schrage von den Nürnberger Nachrichten. Unter anderem die freie Journalistin Carina Fron, die Leiterin der Deutschen Journalistenschule Henriette Löwisch, Leonhard Ottinger von der RTL Journalistenschule und Neela Richter von der Electronic Media School zeigen im Anschluss, wie viele Wege es in den Journalismus gibt und welche Weichen gestellt werden müssen, damit auch in Zukunft die klügsten Köpfe in den Redaktionen arbeiten. Und weil auch die erfahrenen Journalistinnen und Journalisten nicht stehenbleiben wollen, erklären Ulrike Dobelstein-Lüthe von der Hamburg Media School sowie Ramón García-Ziemsen von der DW-Akademie, welche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt, und diskutieren mit Jörg Brokmann von der Braunschweiger Zeitung und Adrian Schimpf, Leiter Personal und Recht bei Madsack, wie sichergestellt werden kann, dass Weiterbildung auch tatsächlich stattfindet.

    Am Nachmittag können die Teilnehmer*innen zwischen drei Workshop-Alternativen entscheiden: Ein Werkstattbericht zu Auskunftsrechten mit Hans-Martin Tillack vom Stern, ein Gespräch über Vernetzung und Beratung von Kolleg*innen für Kolleg*innen mit dem freien Journalisten Manfred Kloiber sowie ein handwerkliches Training mit Social-Media-Beraterin Denise Ludwig.

    Hinweis für die Redaktionen:

    Der 31. Journalistentag findet statt am

    20. Januar von 10-17 Uhr
    in der ver.di-Bundesverwaltung,
    Paula-Thiede-Ufer 10,
    10179 Berlin

    Vollständiges Programm und Anmeldung

    Pressekontakt

    Cornelia Berger

    Bundesgeschäftsführerin der dju in ver.di Leiterin Bereich Publizistik und Medien Tel.: 030.6956-2320 E-mail: cornelia.hass@verdi.de