Verlage auf der (Tarif)Flucht

    Im Bundesgebiet gibt es ein enges Netz von Qualitätszeitungen: mit lokalem, regionalem oder bundesweitem Verbreitungsgebiet. Der Zusammenhang von dauerhaftem publizistischem Niveau zu Ausbildung, Bezahlung und anderen allgemeinen Arbeitsbedingungen in den Redaktionen liegt auf der Hand. Die bundesweit geltenden Tarifverträge sichern diese Standards ab. Doch viele Verlage entfernen sich von diesen Branchenstandards, meist mit dem Ziel kurzfristiger Profitsteigerung. Denn sind Verlage wirklich in existenzieller Not, kann häufig über Haustarifverträge eine Lösung zum Wohle aller Beschäftigten zwischen Geschäftsführung und Gewerkschaft gefunden werden.

    Mit dem folgenden Überblick wollen wir zeigen, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit immer erfüllen zu können, welche Verlage vor den Tarifstandards auf der Flucht sind und auf welchem Weg sie dies tun. Für Hinweise zur Ergänzung oder Korrektur dieser Übersicht sind wir dankbar. 

    Baden-Württemberg

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Bietigheimer Zeitung Druck- und
    Verlagsgesellschaft
    Bietigheim GmbH
    Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003
    Böblinger Zeitung Röhm Verlag & Medien GmbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. seit 05. 07. 2011.
    Die Oberbadische Oberbadisches
    Verlagshaus
    Georg Jaumann
    GmbH & Co. KG
    Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003
    Kornwestheimer Zeitung
    Stuttgarter Zeitung
    Zeitungsverlag
    Kornwestheim
    GmbH & Co. KG
    Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 11.01.2007
    Lahrer Zeitung Lahrer Zeitung GmbH Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003
    Leonberger Kreiszeitung Leonberger Kreiszeitung
    Willy Reichert
    GmbH & Co. KG
    Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003
    Marbacher Zeitung Adolf Remppis Verlag
    GmbH + Co. KG
    Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 25.04.2008
    Schwäbische Zeitung Medienhaus Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Neu eingestellte Redakteure werden unter Tarif bezahlt.
    Schwarzwälder Bote Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH (Südwestdeutsche Medien Holding GmbH) Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. seit 01. März 2011.
    Streikzeitung: www.streikbote.de.
    Haustarifvertrag zur Anerkennung der Tarifverträge für Bestandsbeschäftigte im Dezember 2011 abgeschlossen.
    Sindelfinger Zeitung Röhm Verlag KG Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003
    Südkurier (Konstanz) Südkurier GmbH Medienhaus (Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) Mitfglied ohne Tarifbindung im Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. Seit 31. Dezember 2010.
    Weinheimer Nachrichten Diesbach Medien GmbH Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV seit 05.04.2003

    Bayern

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Abendzeitung Verlag Die Abendzeitung GmbH, München Ohne Tarifbindung seit Januar 2008
    Donaukurier Donaukurier Verlagsgesellschaft mbH & Co KG Seit März 2007 Mitglied im BDZV ohne Tarifbindung. Neueinstellung werden nur noch über die Leiharbeitsfirma mit dem Namen „DK Personal GmbH“ getätigt, die ein Bruder des Gesellschafters Georg Schäff im Jahr 2004 gegründet hat.
    Fränkischer Tag
    (Bamberg)
    Bayerische Rundschau (Kulmbach)
    Coburger Tageblatt
    Mediengruppe Oberfranken Zeitungsverlage GmbH&Co KG mit vier weiteren Zeitungstiteln In den jeweiligen GmbH mindestens 15 % unter Tarif
    Frankenpost Hof, Neue Presse Coburg Verlagsgruppe Hof-Coburg-Suhl Zum 1. Januar 2015 tariflose HCS Content GmbH gegründet als Dienstleistungsunternehmen für die Tageszeitungen der Gruppe, gedacht für bisherige Freie, künftig auch für Volontäre und Neueingestellte.
    Die Kitzinger Kitzinger Verlag & Medien GmbH & Co KG, Kitzingen Mindestens 15 % unter Tarif
    Main Post Mediengruppe Main-Post GmbH, hundertprozentige Tochter der Fa. Pressedruck Augsburg, Augsburger Allgemeine Haustarif für Redakteure nur mit dem BJV erheblich unter Flächentarif seit 2011. Volontäre in eigenständiger Medienakademie unter Tarif als "Schüler"
    Mittelbayerische Zeitung Mittelbayerischer Verlag KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Bayerischer Zeitungsverleger e. V. seit September 2011.
    Passauer Neue Presse Verlagsgruppe Passau GmbH mit 15, teilweise rechtlich splbstständigen Untertiteln/ Lokalausgaben/ Verlagen/ Lokaltiteln Ohne Tarifbindung; Neben der PNP-Gruppe Zeitungen in Tschechien (Vltava-Labe-Press, Prag) und Polen (Polskapresse Sp.z.o.o., Warschau). Gesamt 7800 Mitarbeiter, 7,8 Mio. Auflage, 320 Mio. Umsatz
    Traunsteiner Tagblatt A. Miller Zeitungsverlag AG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. seit Juli 2011
    Trostberger Tagblatt Alois Erdl G, seit 2011 selbst. Tochter der Passauer Neuen Presse Ohne Tarifbindung seit Juli 2011

    Berlin/Brandenburg

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Berliner Zeitung M. DuMont Schauberg Angekündigte Aufspaltung in tariffreie Mini-Gesellschaften zum 31. Dezember 2014
    B.Z. Axel Springer Die B.Z. wurde am 1.1.2007 in eine eigene GmbH ausgelagert, die nicht tarifgebunden ist. Bei Neueinstellungen wird nicht mehr nach Tarif gezahlt.
    Lausitzer Rundschau Lausitzer VerlagsService GmbH, gehört zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Mitglied im Verband der Zeitungsverlage in Berlin und Ostdeutschland e. V. ohne Tarifbindung
    Märkische Allgemeine Zeitung Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH, gehört zum Madsack-Konzern Mitglied im Verband der Zeitungsverlage in Berlin und Ostdeutschland e. V. ohne Tarifbindung
    Märkische Oderzeitung Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG, gehört je zur Hälfte zur Südwest-Presse und zumStuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Südwestdeutsche Medien Holding GmbH) Mitglied im Verband der Zeitungsverlage in Berlin und Ostdeutschland e. V. ohne Tarifbindung. Einstellungen über die Leiharbeitsfirma GMD.
    Tagesspiegel Verlag Der Tagesspiegel GmbH, gehört zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Ausgetreten aus dem Verband der Zeitungsverlage in Berlin und Ostdeutschland e.V. (vormals VZBB)

     

    Hessen

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Frankfurter Rundschau Wird seit dem 1. März 2013 von der Frankfurter Rundschau GmbH herausgegeben. Stand Juli 2013 rund 35 angestellte Redakteure und ca. 50 Redakteure der pdf (Pressedienst Frankfurt), die im Rahmen eines Werkvertrags für die FR tätig sind. Bisher: Rund 25 Redakteure sind als Leiharbeitnehmer in der Pressedienst Frankfurt GmbH angestellt. Sie werden weit unter Tarif bezahlt.
    Der neue Verlag will nicht in die Tarifbindung gehen.
    Fuldaer Zeitung Verlag Parzeller GmbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Hessischen Zeitungverleger e.V. Einzelvertragliche regelungen unterhalb Tarif
    Gelnhäuser Neue Zeitung Mehrheitlich Madsack Noch nie tarifgebunden
    Gießener Allgemeine Mittelhessische Druck- und Verlagsgesellschaft Seit Anfang 2013 Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Hessischen Zeitungsverleger e.V.
    Gießener Anzeiger Gießener Anzeiger Verlags GmbH & Co. KG Seit 6. November 2008 Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Hessischer Zeitungsverleger e. V.
    Hanauer Anzeiger Hanauer Anzeiger Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Hessischen Zeitungsverleger e.V.
    Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) Verlag Dierichs GmbH & Co KG, gehört zur Ippen-Gruppe Seit 1. Januar 2008 Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Hessischer Zeitungsverleger e.V.
    Hersfelder Zeitung Verlag Dierichs GmbH & Co KG, gehört zur Ippen-Gruppe Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Hessischen Zeitungsverleger e.V.
    Oberhessische Presse Hitzeroth Druck + Medien GmbH & Co. KG Nur noch Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV. Im Juli 2013 Anerkennungs-Tarifvertrag gefordert.
    Offenbach-Post Pressehaus Bintz-Verlag GmbH & Co KG, gehört zur Ippen-Gruppe Aus dem Verband der Hessischen Zeitungsverleger e.V. ausgetreten, zahlt unter Tarif
    Waldeckische Landeszeitung Wilhelm Bing Verlag, gehört zur MBG Medienbeteiligungs-gesellschaft Bad Hersfeld und damit zur Ippen-Gruppe Nur noch Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV.
    Wetzlarer Neue Zeitung Wetzlardruck, Zeitungsgruppe Lahn-Dill Seit 1. Juli 2015 Mitglied ohne Tarifbindung. Für ver.di-Mitglieder bleibt die Tarifbindung bis zum Auslaufen der Tarifverträge erst mal bestehen
    Wiesbadener Kurier/Tagblatt Verlagsgruppe Rhein-Main Mitglied im Verband Hessischer  Zeitungsverleger seit Juli 2013, ohne Tarifbindung seit 1. Januar 2014

     

    Niedersachsen - Bremen

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Bremer Nachrichten Bremer Tageszeitungs AG (Bretag) Mitglied ohne Tarifbindung im Zeitungsverlegerverband Bremen e.V. Vergütung ca. 15 % unter Tarif.
    Bremer Nachrichten
    Weser Kurier

    Bremer Tageszeitungs AG (Bretag) Die Kreisredaktionen Delmenhorst, Brinkum und Syke sowie die Beilagenredaktion wurden in die Agentur "Presse-Dienst-Nord" ausgelagert und werden unter Tarif bezahlt. Die Agentur gehört der Hackmack Meyer KG. Ulrich Hackmack ist der Verleger der Blätter. Über eine Rückkehr ins Stammhaus wird diskutiert.
    Kreiszeitung Syke Kreiszeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverlage e.V. seit 1. Mai 2008.
    Neue Osnabrücker Zeitung Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV.
    Nordwest Zeitung Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverlage e.V. seit 29. Juli 2011. Danach erfolgten Neueinstellungen zunächst über eine Verleihfirma. Mittlerweile sind die LeiharbeiterInnen fest eingestellt, freilich deutlich unter Tarifniveau. Das gilt auch für derzeitige Neueinstellungen gem. einer betrieblichen Vergütungsstruktur, die der Arbeitgeber in einer Einigungsstelle gegen den Betriebsrat erzwungen hat.
    Oldenburgische Volkszeitung Oldenburgische Volkszeitung Druckerei und Verlag KG Neu eingestellte Redakteure werden über die Leiharbeitsfirma Elbe-Weser-Personalservice beschäftigt und unter Tarif bezahlt. Verleger Jörp-Peter Knochen ist Vorsitzender des Verbandes Nordwestdeutscher Zeitungsverleger.
    Stader Tageblatt
    ( plus Altländer und Buxtehuder Tageblatt)
    Zeitungsverlag Krause GmbH & Co. KG Seit 8. September 2011 nur noch Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverlage e.V. Über Lohnrahmen-Mitbestimmung und Verzicht auf Leiharbeit wird verhandelt.
    Weser Kurier Weser Kurier Mediengruppe (Bremer Tageszeitungen AG) Mitglied ohne Tarifbindung im Zeitungsverlegerverband Bremen e.V. Zum Datum des Beginns der Mitgliedschaft ohne Tarifbindung verweigert die Bremer Tageszeitungen AG nähere Angaben.
    Wilhelmshavener Zeitung Brune-Mettcker Druck- und Verlagsgesellschaft mbH Redakteure werden als Leiharbeitnehmer über die unternehmenszu-gehörige (25 % Anteile) Leiharbeitsfirma Nordwest Personaldienstleistungsgesellschaft beschäftigt (siehe Nordwest-Zeitung).
    Zevener Zeitung J. F. Zeller GmbH & Co. Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV.

     

    Nord (Hamburg - Schleswig-Holstein - Mecklenburg-Vorpommern)

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Dithmarscher Landeszeitung, Dithmarscher Kurier, Brunsbütteler Zeitung, Marner Zeitung Boyens Medien Juli 2014: Angekündigter Wechsel in die OT-Mitgliedschaft
    Hamburger Abendblatt Funke Abendblatt GmbH tariflos, Austritt aus Verlegerverband
    Hamburger Morgenpost M. DuMont Schauberg Angekündigte Aufspaltung in tariffreie Mini-Gesellschaften zum 31. Dezember 2014
    Nordkurier Kurierverlags GmbH & Co. KG, gehört zu je einem Drittel den Kieler Nachrichten, der Schwäbischen Zeitung und der Augsburger Allgemeinen Mitglied im Verband der Zeitungsverlage Norddeutschlands e.V. ohne Tarifbindung. Neu eingestellte Redakteure werden unter Tarif bezahlt.
    Ostsee-Zeitung Madsack Mediengruppe Sept. 2017  Ankündigung: Neueinstellungen nur noch in tariflosen Tochter-gesellschaften
    Pinneberger Tageblatt, Quickborner Tageblatt, Schenefelder Tageblatt, Wedel-Schulauer Tageblatt, Barmstedter Zeitung A. Beig Druckerei und Verlag GmbH und Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland e.V. seit 28. Juli 2011.
    Schweriner Volkszeitung Zeitungsverlag Schwerin GmbH und Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland e.V. seit 28. Juli 2011.
    Flensburger Tageblatt, Schleswiger Nachrichten, Eckernförder Zeitung,
    Schlei-Bote,
    Nordfriesland Tageblatt,
    Sylter Rundschau,
    Der Insel-Bote,
    Husumer Nachrichten,
    Elmshorner Nachrichten,
    Landeszeitung,
    Holsteinischer Courier,
    Norddeutsche Rundschau,
    Wilstersche Zeitung,
    Ostholsteiner Anzeiger,
    Stormarner Tageblatt
    sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland e.V. seit 28. Juli 2011.
    Bereits vorher: Sportredaktion ausgegliedert.

     

    Nordrhein-Westfalen

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Aachener Nachrichten / Aachener Zeitung Zeitungsverlag Aachen neugegründete Gesellschaft mit dem Namen Euregio Content. Weder tarifgebunden noch im Arbeitgeberverband.
    Kölner Stadtanzeiger, Kölnische Rundschau, Express M. DuMont Schauberg, Heinen, Rheinische Redaktions-gemeinschaft Aufspaltung in tariffreie Mini-Gesellschaften zum 31. Dezember 2014
    Lüdenscheider Nachrichten Märkischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG, gehört zur Ippen-Gruppe Aus dem BDZV ausgetreten. Es wird nicht nach Tarif gezahlt.
    Meinerzhagener Zeitung Märkischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG, gehört zur Ippen-Gruppe Aus dem BDZV ausgetreten. Es wird nicht nach Tarif gezahlt.
    Münstersche Zeitung Medienhaus Lensing Mitglied ohne Tarifbindung im Zeitungsverleger-verband Nordrhein-Westfalen e.V. Im Januar 2007 wurde die alte Redaktion über Nacht vor die Tür gesetzt und durch eine neue, die über die Media Service GmbH untertariflich beschäftigt wird, ersetzt.
    Recklinghäuser Zeitung, Marler Zeitung, Stimbergzeitung, Dattelner Morgenpost, Waltroper zeitung Medienhaus Kurt Bauer ohne Tarifbindung seit 2014, Januar 2017 Ankündigung der Ausgliederung und Aufspaltung der Redaktion
    Rheinische Post RP Media, RP Digital (zu RP Verlagsgesellschaft) tariflose Neugründungen, RP Media seit Mitte 2014 für Ex-Volontäre und Neueinstellungen, RP Digital für die Onliner
    Ruhr Nachrichten Medienhaus Lensing Mitglied ohne Tarifbindung im Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen e.V. Die Redaktion wurde geoutsourct und wird unter Tarifbezahlt. Der Verleger, Lambert Lensing-Wolff, ist stellvertretender Vorsitzender des BDZV-Landesverbandes (siehe auch Münstersche Zeitung).
    Soester Anzeiger Jahn Verlag GmbH, gehört zur Ippen Gruppe Aus dem BDZV ausgetreten. Es wird nicht nach Tarif gezahlt.
    Westfälische Nachrichten Aschendorff Verlag Mitglied ohne Tarifbindung im BDZV ab dem 1. Januar 2015. Der Verlag drängt im Herbst 2014 die Redakteurinnen und Redakteure zu schlechteren Arbeitsverträgen.
    Westfälischer Anzeiger Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, gehört zur Ippen-Gruppe Aus dem BDZV ausgetreten. Es wird nicht nach Tarif gezahlt.

     

    Rheinland-Pfalz/Saar

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Mainzer Allgemeine Zeitung Verlagsgruppe Rhein-Main Mitglied im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und Saarland e.V.,  ohne Tarifbindung seit 1. Januar 2014
    Pfälzischer Merkur Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH (Verlagsgruppe Rheinische Post) Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. seit 25. Januar 2011. Abschluss eines Haustarifvertrags am 7. Juni 2011.
    Rhein-Zeitung Mittelrhein-Verlag Aus dem BDZV 1995 ausgetreten, keine Tarifbindung, die Lokalredaktion und die Lokalausgaben sind in eigenständige Gesellschaften ausgelagert. Gezahlt wird unter Tarif.
    Rheinpfalz Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH Der Verlag schließt einen im Vergleich zum Flächentarifvertrag schlechteren Haustarifvertrag ab (nicht mit ver.di)
    Saarbrücker Zeitung Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH (Verlagsgruppe Rheinische Post) Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und Saarland e. V. seit 25. Januar 2011. Abschluss eines Haustarifvertrags am 7. Juni 2011.
    Trierischer Volksfreund Volksfreund Druckerei Nikolaus Koch GmbH (Verlagsgruppe Rhein-Main) Mitglied ohne Tarifbindung im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und Saarland e. V. seit 25. Januar 2011. Abschluss eines Haustarifvertrags am 7. Juni 2011.
    Wormser Zeitung Verlagsgruppe Rhein-Main Mitglied im Verband der Zeitungsverleger in Rheinland-Pfalz und Saarland e.V., ohne Tarifbindung seit 1. Januar 2014

    Südost (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)

     

    Titel Verlag Bemerkung
    Freies Wort Suhl, Südthüringer Zeitung Verlagsgruppe Hof-Coburg-Suhl Zum 1. Januar 2015 tariflose HCS Content GmbH gegründet als Dienstleistungsunternehmen für die Tageszeitungen der Gruppe, gedacht für bisherige Freie, künftig auch für Volontäre und Neueingestellte.
    Leipziger Volkszeitung Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH und Co. KG, die eine Konzerntochter der Madsack-Verlagsgruppe ist (85% Madsack, 15% andere Madsackgesell-schafter.) Mitglied ohne Tarifbindung im Verband Sächsischer Zeitungsverleger seit 28. Juni 2011.
    Bislang: Redakteure wurden teilweise von der Tochtergesellschaft Personalführungs GmbH eingestellt und an die Leipziger Volkszeitung verliehen. Sie werden nur nach Leiharbeitstarifvertrag und damit schlechter als nach dem Redakteurstarif bezahlt.
    Magdeburger Volksstimme Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH gehört zur Bauer-Verlagsgruppe Mitglied im Verband der Zeitungsverlage in Berlin und Ostdeutschland e. V. ohne Tarifbindung
    Mitteldeutsche Zeitung M. DuMont Schauberg Angekündigte Aufspaltung in tariffreie Mini-Gesellschaften zum 31. Dezember 2014

    Sächsische Zeitung
    Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co KG, die zu 60 Prozent Gruner + Jahr und zu 40 Prozent dem Medienunternehmen der SPD, DDVG, gehört. Die Lokalredaktionen wurden in eigene Gesellschaften ausgelagert. Neueinstellungen nur über die tariffreie Tochter SZ Sachsen GmbH, die die Beschäftigten an die konzerneigenen Gesellschaften verleiht. Der Haustarifvertrag gilt nur noch für die Mantelredaktion und die Geschäftsleitung. Durch einen Streik konnte 1999 erreicht werden, dass für die Altbeschäftigten auch in den neuen Gesellschaften der Haustarifvertrag gilt.

    Flucht aus dem Volontärstarifvertrag

     

    Journalistenschule Verlag Bemerkung
    Axel-Springer-Akademie Axel Springer Verlag Die Axel-Springer-Akademie zahlt ihren Schülern eine Vergütung von 1.400 Euro im Monat. Nach den ersten sechs Monaten Intensivkurs in der Akademie wandern die Schüler zum cross­medialen Arbeiten zu Weltkompakt und Weltonline. Das zweite Ausbildungsjahr entspricht dem klassischen Volontariat in einer Stammredaktion mit verschiedenen Ressorts. Doch auch dort wird der Tarifvertrag nicht angewen­det.
    Burda-Journalistenschule Burda "Orientierung am Mindestlohn", laut Auskunft 2017: 1540 € im ersten, 1590 € im zweiten Lehrjahr
    Frankenpost Hof, Neue Presse Coburg, Freies Wort Suhl, Südthüringer Zeitung Verlagsgruppe Hof-Coburg-Suhl Zum 1. Januar 2015 tariflose HCS Content GmbH gegründet als Dienstleistungsunternehmen für die Tageszeitungen der Gruppe, gedacht für bisherige Freie, künftig auch für Volontäre und Neueinstellungen.
    Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten Holtzbrinck Verlag 18 Monate, Vergütung 1300 €, über 1500 € "wird nachgedacht", Stand Sept. 2017
    Günter-Holland-Journalistenschule Gründung der Journalistenschule von der Augsburger Allgemeinen in Zusammenarbeit mit der Medien-Akademie Augsburg Die Volontäre verbringen während der Ausbildung insgesamt 22 Monate in den Redaktionen.
    Henri-Nannen-Schule Gruner + Jahr und Zeitverlag (Wochenzeitung Die Zeit) Die monatliche „Lehrgangsbeihilfe“ beträgt 763 Euro brutto während der anderthalbjährigen Ausbildung. Hier stehen 34 Wochen in der Schule 36 Wochen Mitarbeit in den Redaktionen gegen­über, bei acht Wochen Urlaub.
     Journalistenschule Rheinische Post  Rheinische Post Mediengruppe  2014 gegründet für Rhein. Post, Saarbrücker Zeitung, Lausitzer Rundschau, Trierischer Volksfreund. 1600 € pro Monat, Fahtkostenzuschuss bis zu 500 € im Jahr möglich.
    Madsack Medien Campus Madsack Volos bleiben Angestellte des Verlags mit Einstiegsgehalt zwischen 1624 bis 1850 Euro
    Medienakademie Ruhr AG früher WAZ bzw. Funke Medien Gruppe Die Journalistenschüler arbeiten bleiben wieder Angestellte der Verlage, Bezahlung je nach Verlag. Sie kommen z. B. aus den Re­daktionen von Neue Ruhr / Neue Rheinzeitung, Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), Westfälische Rundschau, West­falenpost und seit kurzem auch in der Thüringer Allgemeinen, der Ostthüringer Zeitung, der Thüringer Landeszeitung und dem Goldenen Blatt.
    Nordwest-Zeitung Oldenburg  Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Dreijähriges Volontariat. Volontäre wurden zeitweise als Leiharbeitnehmer beschäftigt. Sie werden jetzt eingestellt, aber immer noch unter Tarif bezahlt.
    Schwäbische Zeitung  Medienhaus Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Dem zweijährigen Volontariat an Tageszeitungen wird ein drittes Jahr mit Stationen bei einem Anzeigenblatt, bei Regio TV, beim Onlinedienst und bei Radio 7 angehängt. Für Volontäre mit abgeschlossenem Studium gibt es dabei je nach Ausbildungsjahr eine Vergütung von 16.800 bis 27.000 brutto im Jahr. Der Unterschied zum Tarif liegt also vor allem in der Vergütung eines dritten Volontärsjahrs gegenüber einer Anstellung im ersten Redakteursjahr.
     Westfälische Nachrichten Aschendorff Verlag Volontäre werden als Leiharbeitnehmer über das Tochterunternehmen WN Content und Marketing GmbH beschäftigt und untertariflich bezahlt.

     

    ver.di Kampagnen