Nachrichten

    Germanwings: Medien in der Kritik

    Germanwings: Medien in der Kritik

    "Selten ist die Medienberichterstattung so sehr in die öffentliche Kritik geraten wie nach dem Absturz des Germanwings-Airbus am 24. März 2015 in Südfrankreich. Die Medien überschlugen sich damals mit Spekulationen, viele Angehörige der Opfer fühlten sich bedrängt. Sieben Monate nach dem tragischen Ereignis haben am 15. Oktober Journalisten, Medienexperten und ein ehemaliger Mitschüler der 16 ums Leben gekommenen Gymnasiasten aus Haltern analysiert, wie Medien eine teilweise dramatische Berichterstattung inszenierten."

    Weiter zum vollständigen Bericht der dju NRW.

    Auch "M - Aktuell notiert" hat über die Tagung berichtet.