Nachrichten

    Weitere Journalisten in der Türkei freigelassen

    Weitere Journalisten in der Türkei freigelassen

    Nach 29 Monaten Haft kamen kurdische Journalisten in Freiheit

    Sieben kurdische JournalistInnen, die wegen Mitgliedschaft im "KCK-Pressekomitee" seit 29 Monaten inhaftiert waren, wurden am Montag nach der monatlichen Haftprüfung durch das 3. Istanbuler Strafgericht für schwere Straftaten entlassen, wie die Initiatve Civaka Azad mitteilte. Vor ihrer Verhaftung waren sie für die Nachrichtenagenturen Dicle (DIHA) und Firat News (ANF), die Tageszeitungen Özgür Gündem und Azadiya Welat, und die Monatszeitschrift Demokratik Modernite tätig. Die Namen der entlassenen JournalistInnen sind: Mikail Barut, Nurettin Fırat, Ertuş Bozkurt, Turabi Kişin, Ramazan Pekgöz, Yüksel Genç und Davut Uçar.