Nachrichten

    "Das Gift der kleinen Lügen"

    "Das Gift der kleinen Lügen"

    IQ-Herbstforum: Mit Qualität gegen Desinformation und Hass im Netz

    "Polarisierung in der Kommunikation, darunter lassen sich die Themen des neunten Herbstforums der Initiative Qualität im Journalismus zusammenfassen: Ob Fake News, Desinformation, Verschwörungstheorien oder Hasskommentare, die Auseinandersetzungen im Internet werden härter. IQ suchte gestern nach Antworten", schreibt M Online über die Veranstaltung der Initiative Qualität im Journalismus, zu der auch die dju in ver.di gehört. 

    „Überzeugen durch Qualität“ empfahl der Programmdirektor des Deutschlandradios, Andreas-Peter Weber, der die rund 80 Teilnehmer_innen zur Suche nach Strategien für Redaktionen  am 16. Oktober 2017 im ehemaligen RIAS-Gebäude in Berlin begrüßte. Die Forderung nach Qualität gelte für Printpresse und Rundfunk gleichermaßen, unterstrich er und kritisierte – nicht als einziger an diesem Tag – die in seinen Augen überflüssigen und ablenkenden Auseinandersetzungen zwischen den beiden Medienarten, wie sie der Spiegel-Titel „Die unheimliche Macht“ über ARD und ZDF gerade wieder befeuert hatte.

    Als Beispiel für die jüngst entstandenen Faktencheck-Ressorts stellten Rike Woelk vom ARD-Faktenfinder und Jutta Kramm von Correctiv ihre Arbeitsweisen vor. In der Diskussion bezeichnete Kramm die Desinformation durch Fake News als "das Gift der kleinen Lügen".

    Zum Artikel