Nachrichten

    Umbau bei DuMont Köln weniger brachial als in Berlin

    Umbau bei DuMont Köln weniger brachial als in Berlin

    Neven DuMont-Haus in Köln dju Archiv Neven DuMont Haus in Köln

    Kooperation im gemeinsamen Newsroom, aber weiter getrennte Mitarbeiterstäbe

    DuMont-Rheinland-Geschäftsführer Philipp M. Froben hat am Donnerstag, 2. Februar 2017, die Beschäftigten des Kölner DuMont-Standorts über den aktuellen Stand des „Redaktionsprojekts“ informiert, berichtet M Online. "Im Klartext: „Express“ und „Kölner Stadt-Anzeiger“ sollen in einem gemeinsamen Newsroom zusammenarbeiten. Verbunden mit der Zusammenlegung sei ein Abbau von 15 bis 18 Vollzeitstellen. Die Geschäftsführung kündigte an, Gespräche über einen Sozialplan aufnehmen zu wollen", heißt es im Bericht.

    Zum ausführlichen Bericht auf M Online.