Nachrichten

    Redakteure von "Cumhuriyet" erst mal freigelassen

    Redakteure von "Cumhuriyet" erst mal freigelassen

    Die Redakteure der oppositionellen türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ Can Dündar und Erdem Gül sind am 25. Februar 2016 aus dem Gefängnis entlassen worden. Das türkische Verfassungsgericht erklärte die Inhaftierung für rechtswidrig. Beide saßen seit dem 26. November vergangenen Jahres in Untersuchungshaft, davon 40 Tage in Isolationshaft. Ihnen wird Spionage, Verbreitung von Staatsgeheimnissen und die Unterstützung einer terroristischen Organisation vorgeworfen. Am 25. März soll Anklage erhoben werden. Bei einer Verurteilung drohen ihnen immer noch lebenslange Haftstrafen.

    Mit dem dju-Bundesvorstandsmitglied und Türkeikenner Joachim Legatis sprach M Online.