Nachrichten

    dju bei Wahl der Bundessieger der Schülerzeitungen dabei

    dju bei Wahl der Bundessieger der Schülerzeitungen dabei

    Schülerzeitungswettbewerb Jury Jugendpresse Deutschland/Anna Rakhmano Nein, das in nicht die Junge dju, sondern die jüngste Jurorin, die mit ihrer Grundschulzeitung im Jahr davor bei den Siegern war.

    Anstrengende Tage für die Juroren bei 1900 Einsendungen

    Die Sieger auf der Bundesebene des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder und der Jugendpresse Deutschland stehen fest und die dju in ver.di war dabei: am 23. und 24. Februar tagten die Jurys für die sechs Schulkategorien und zehn Sonderpreise im Potsdamer Landtag. In den rund 1900 Einsendungen beschäftigten sich die Redaktionen aller Altersgruppen im vergangenen Jahr besonders häufig mit ihren geflücheten Mitschüler_innen, ihrer Integration und ihren Familien.

    Unter dem Aspekt „Vielfalt“ und „Anderssein“ wurden bei den Schülerzeitungen der weiterführenden Schulen neben Flüchtlingen auch andere Aspekte auffallend oft behandelt: sexuelle Orientierung, Ausgrenzung, Mobbing oder der Druck durch Schönheitsvorstellungen bei Gleichaltrigen wie in der Werbewelt.

    Redaktionsmitglieder der preisgekrönten Schülerzeitungen erhalten ihre Urkunden bei einem Festakt am 8. Juni im Bundesrat, in diesem Jahr durch die amtierende Bundesratspräsidentin Malu Dreyer, der Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz. Der Feier vorgeschaltet ist am 7. Juni der Schülerzeitungskongress mit zahlreichen Medienworkshops.