Nachrichten

    Mali-Projekt der dju Mittelfranken wächst

    Mali-Projekt der dju Mittelfranken wächst

    Auch Frauenförderung ist Thema der in Nara produzierten Radiosendungen. Cheik Fadel, dju Live-Radio  – Auch Frauenförderung ist Thema der in Nara produzierten Radiosendungen.

    Ausdehnung nach Burkina Faso geplant - Viel Beifall - auch für die dju - bei Konferenz in Ouagadougou

    Großer Erfolg für das von Aktiven der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union unterstützte Radioprojekt im Norden von Mali. Es wird wahrscheinlich auf das Nachbarland Burkina Faso ausgeweitet.

    Bei einem von der Fondation de France organisierten fünftägigen Treffen in dessen Hauptstadt Ouagadougou berichtete Projektleiter Cheik Fadel über das Anliegen der Spots. Insbesondere junge Menschen sollten zu religiöser Toleranz aufgerufen und vor der Flucht nach Europa gewarnt werden. Es seien schon etliche Männer aus der Region Nara im Mittelmeer zwischen Libyen und Italien ertrunken. Durch die Radiosendungen hätten sich einige Zuhörer davon überzeugen lassen, sich zum Beispiel als Tomatenzüchter eine eigene Existenz aufzubauen.

    Mehr Informationen zum Projekt gibt es bei der dju Mittelfranken.