Nachrichten

    dju-Umfrage zur laufenden Tarifrunde

    Jetzt mitmachen!

    dju-Umfrage zur laufenden Tarifrunde

    Auch in der verten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen haben die Verleger die Beschäftigten enttäuscht. Die Verleger besserten ihr Angebot nach, doch boten immer noch nicht mal einen Inflationsausgleich oder echte Reallohnsteigerungen an. Am 25. April geht’s in Berlin weiter.

    Die dju-Kolleginnen und Kollegen von der Südwest Presse Ulm fordern uns deshalb zu einer harten Verhandlungsstrategie auf: "Wir wissen, dass die Verleger uns wahrscheinlich nicht einmal einen Ausgleich zur Inflationsrate anbieten werden. Deshalb bitten wir euch: Wenn ihr merkt, dass die Gegenseite nicht nachgibt, wenn es nötig ist, dann erklärt die Verhandlungen schnell für gescheitert. Dann werden wir alle den Druck erhöhen und streiken."

    Was ist Deine Meinung zum aktuellen Verhandlungsstand und wie bringst Du Dich in die Auseinandersetzung um Dein künftiges Gehalt/Honorar ein?

    Sag uns Deine Meinung vor der vierten Verhandlungsrunde am 9. April 2018:

    Zur Umfrage