Nachrichten

    Neue Kooperation für Pressefreiheit

    Neue Kooperation für Pressefreiheit

    CIJ CIJ Centre for Investigative Journalism

    dju arbeitet mit dem Centre for Investigating Journalism zusammen

    Die dju in ver.di ist kurz nach dem Journalistentag am 23. Januar 2016 eine weitere neue Kooperation eingegangen: Partner ist das Centre for Investigating Journalismus (CIJ) in London und Berlin.

    Das CIJ ist eine gemeinnützige Organisation zur Aus- und Weiterbildung von Journalistinnen und Journalisten für Recherche und die Verteidigung der Meinungs- und Pressefreiheit. Das CIJ wendet sich mit seinen Veranstaltungen und Fortbildungen aber auch an Absolventen und Nicht-Regierungsorganisationen, die Faktengenauigkeit, Fairness, Ethik und Professionalität in der Berichterstattung auf ihre Fahnen geschrieben haben. Außerdem will das CIJ besonders alle diese Gruppen unterstützen, die in Ländern gefährdeter Pressefreiheit, zum Teil sogar unter Lebensgefahr, arbeiten.

    Die wichtigste Veranstaltung des CIJ ist die jährliche Summer School an der City University von London, seit 2014 bei Goldsmiths an der Londoner Universität. Seit Gründung hat CIJ mehr als 1000 Journalistinnen und Journalisten geschult, die aus über 35 Ländern kamen, darunter auch Irak, China, Russland, Brasilien, Südafrika, Mexiko und Serbien. Das CIJ ist MItglied im Global Investigative Journalism Network (GIJN). Inzwischen hat CIJ auch ein Büro in Berlin.

    Das CIJ vranstaltet mit Unterstützung der Logan Foundation, der Rudolf-Augstein-Stiftung, des "Spiegel" und der dju in ver.di am 11./12. März 2016 ein Symposium im Berliner Congress Centrum: "Challenge Power! Building Alliances against Secrecy, Surveillance and Censorship".

    Zum Programm

    Zur Anmeldung