Organisationen

    Künstlersozialkasse (KSK)

    Künstlersozialkasse (KSK)

    Das Künstlersozialversicherungsgesetz bietet selbständigen Künstlern und Publizisten im wesentlichen den gleichen sozialen Schutz wie Arbeitnehmern. Freie Publizistinnen und Publizisten werden renten-, kranken- und pflegeversichert und zahlen nur die Hälfte der Versicherungsbeiträge. Die andere Hälfte wird etwa zu gleichen Teilen aus einer Abgabe der Unternehmen, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten, und einem Zuschuss des Bundes finanziert. Die Finanzierung von Arbeitslosigkeit ist über das Künstlersozialversicherungsgesetz nicht gegeben.

    Nähere Informationen:
    Künstlersozialversicherung bei der Landesversicherungsanstalt Oldenburg-Bremen, Künstlersozialkasse, Langeoogstraße 12, 26384 Wilhelmshaven, Telefon 04421.3080