Pressemitteilungen

    dju demonstriert am 25. April in Braunschweig für höhere Gehälter …

    dju demonstriert am 25. April in Braunschweig für höhere Gehälter an Tageszeitungen

    25.04.2018

     Niedersachsenweite Arbeitsniederlegung als Begleitung der Tarifverhandlungen in Berlin

    • Niedersachsenweiter Streik an Tageszeitungen am 25. April
    • Demonstration in Braunschweig ab 11.30 Uhr, Hintern Brüdern
    • Teil einer deutschlandweiten Streikbewegung an Tageszeitungen
    • Gewerkschaften dju, DJV verhandeln Gehaltserhöhungen für RedakteurInnen
    • dju in ver.di verlangt 4,5% mehr in 12 Monaten
    • Verleger bieten ca. ein Viertel davon

    Die Deutsche Journalistinnen und –Journalisten-Union (dju) und der Deutsche Journalistenverband (DJV) streiken am Mittwoch, 25. April, niedersachsenweit an Tageszeitungen und rufen zu einer Demonstration in Braunschweig für höhere Gehälter für RedakteurInnen auf. Die Warnstreiks sind Teil einer Streikbewegung in ganz Deutschland, die am Montag in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg begann.

    Die Streikbewegung findet am 25. April ihren Höhepunkt zur fünften Runde der Tarifverhandlungen für einen neuen Gehaltstarifvertrag für RedakteurInnen an Tageszeitungen. Die dju, die Teil der Dienstleitungsgewerkschaft ver.di ist, und der DJV verhandeln dabei mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Am Dienstag fanden bereits Streiks und Aktionen in acht Bundesländern statt.

    Die dju fordert für die freien und fest angestellten Tageszeitungsjournalistinnen und -Journalisten 4,5 Prozent mehr Geld auf ein Jahr gerechnet, mindestens aber 200 Euro monatlich mehr. Die Verleger haben bisher 2,6 Prozent auf zwei Jahre verteilt angeboten, mindestens 120 Euro.

    „Nachdem RedakteurInnen jahrelang hinnehmen mussten, dass ihre Gehälter durch die Preissteigerung aufgefressen wurden, verlangen jetzt insbesondere die jungen KollegInnen eine spürbare Erhöhung“, sagt Mediensekretär Peter Dinkloh. „Es geht auch darum, dass eine unabhängige Presse selbstbewusste JournalistInnen braucht, die sich für andere ebenso wie für ihre eigenen Interessen einsetzen. Auch dafür demonstrieren wir.“

    ___________________________

    Gerne stehe ich kurzfristig für weitere Informationen zur Verfügung. Die Demonstration und Kundgebung beginnt um 11.30 Uhr am Gebäude der Braunschweiger Zeitung, Hintern Brüdern 23, 38 100 Braunschweig. Meine Kontaktdaten finden Sie untenstehend.

    Peter Dinkloh
    Gewerkschaftssekretär
    Druckereien, JournalistInnen, Verlage und papierverarbeitende Industrie (Fachbereich 08)
    ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
    Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10
    30 159 Hannover

    Tel.: 0511 - 12400 - 295
    Mobil: 0170 - 7029 278