Pressemitteilungen

    Streik beim Obermain-Tagblatt in Lichtenfels

    Streik beim Obermain-Tagblatt in Lichtenfels

    28.11.2016

    Ziel sind Verhandlungen über einen Anerkennungstarifvertrag

    Ab heute, Montag, 28. November, 8 Uhr, bestreikt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di die Tageszeitung Obermain-Tagblatt in Lichtenfels. Der Warnstreik ist befristet und endet am Mittwoch, 30. November, um 24 Uhr. Streiklokal ist das „Deichmann-Haus“, Marktplatz 2 in 96215 Lichtenfels, Tel. 01 51 12 59 88 21.

    Streikziel ist, die Geschäftsführung der MPO Medien GmbH, Tochterunternehmen der Mediengruppe Main-Post Würzburg, die wiederum zur Augsburger Allgemeinen gehört, zu ernsthaften Verhandlungen über einen Anerkennungstarifvertrag zu bewegen. Der Forderung der organisierten Mitarbeiter/innen nach Anerkennung und Anwendung der Flächentarifverträge der Angestellten im Zeitungsverlagsgewerbe stellten die Verhandlungsführer der MPO Medien GmbH die Gegenforderung nach unbezahlter Arbeit und (noch) mehr Flexibilität entgegen. Ver.di erklärte daraufhin die Verhandlungen für gescheitert.

    Mit dem dreitägigen Warnstreik, der auf die „Wertschätzer“-Aktivitäten in den Sozialen Netzwerken und die „Operation Hinkelstein“ mit Zaubertrank auf dem Lichtenfelser Marktplatz folgt, soll die Geschäftsleitung zum Überdenken der provokanten Verhandlungsführung gebracht werden und zu konstruktiven Gesprächen aufgefordert werden.

    Das Mutterhaus feiert jährlich Umsatzrekorde, aber  die Mitarbeiter bei der Tochter haben seit neun Jahren keine Gehaltserhöhung mehr bekommen, die Arbeit wurde durch massiven Stellenabbau verdichtet, die leitenden Funktionen aber verdoppelt. Das zu verstehen, hilft auch kein Zaubertrank.

    Herausgeber:

    Bernd Bauer
    Bezirkssekretär Fachbereich 8
    Medien, Kunst und Industrie
    ver.di-Bezirke Würzburg- Aschaffenburg, Schweinfurt, Oberfranken-Ost,Oberfranken-West

    Telefon 09 31 / 3 21 06 -24
    Fax         09 31 / 3 21 06 -16
    E-Mail    bernd.bauer@verdi.de

    97080 Würzburg
    Berliner Platz  9