Pressemitteilungen

    Pressefreiheit gestärkt

    Pressefreiheit gestärkt

    09.10.2014

    dju und SWR-Betriebsverband begrüßen Daimler-Urteil in Stuttgart

    Die Deutsche Journalisten- und Journalistinnen Union dju in ver.di und der ver.di SWR Betriebsverband begrüßen die Entscheidung des Stuttgarter Landgerichts.

    Das heutige Urteil im Streit zwischen der Daimler AG und dem Südwestrundfunk, ob die verdeckte Reportage im Werk und am Fließband über Missstände bei der Beschäftigung von Arbeitnehmern die Persönlichkeitsrechte des Unternehmens verletzt oder die Pressefreiheit als höherwertig anzusehen ist, stärkt die Unabhängigkeit der Berichterstattung und wehrt die Klage von Daimler ab.

    Mehr noch, das Gericht geht nach Auffassung der Gewerkschaft ver.di über das damalige Urteil im Wallraff-Prozess hinaus, in dem es feststellt, dass ein Bericht oder eine Reportage den Missstand dokumentieren muss und nicht, ob dieser Missstand auch rechtswidrig ist. Das Urteil stärkt die Arbeit der Medienschaffenden und gibt Sicherheit bei der Recherche.
     
    Bei Rückfragen:
    0172 7260105 Gerhard Manthey

    Pressekontakt

    Andreas Henke
    Pressestelle
    ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
    Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
    701734 Stuttgart
    Tel.: 0711/88788-2390
    Email: andreas.henke@verdi.de