Demo vor dem Verhandlungsabschluss für die Tageszeitungsredaktionen in Berlin

    Ergebnis bei der Tarifrunde für Zeitschriften: 3,1 % in zwei Stufen

    Die Gehälter für die über 5.000 Redakteurinnen und Redakteure in Zeitschriftenredaktionen werden ab dem 1. September 2016 um 1,5 Prozent und ab dem 1. September 2017 um 1,6 Prozent erhöht. So lautet das Ergebnis der dritten Tarifrunde zwischen dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sowie der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV), die heute Nachmittag zu Ende ging. Das Tarifergebnis orientiert sich an den Abschlüssen der Branchen Druckindustrie und Zeitungsverlage. Das Tarifergebnis soll rückwirkend ab 1. April dieses Jahres und dann für eine Laufzeit von 25 Monaten bis Ende April 2018 gelten. Forderungen der Verleger nach Verschlechterungen für Volontäre und Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger konnten verhindert werden. Mehr
    #dju16

    • 1 / 3

    Aktuelle Themen

    Fokus Pressefreiheit

    Presseausweis 2016 und 2017

    M Online

    Schwerpunkte

    Der aktuelle Verlagsnewsletter

    Sep­tem­ber 2016

    Ma­dsack-­Ti­tel: Wi­der­stand ge­gen Kahl­schlag im Nor­den | 30. Jour­na­lis­ten­tag | Pres­se­aus­weis­an­trag 2017 | Zeit­schrif­ten­re­dak­tio­nen: In zwei Stu­fen 3,1 Pro­zent mehr Geld | Ge­setz­ent­wurf be­droht Ar­beitsplät­ze | Zeit­schrif­ten: Bur­da streicht Stel­len | T-On­li­ne: Re­dak­ti­ons­schlie­ßung | Böb­lin­ger Bo­te: Ta­rif­er­geb­nis er­zielt | Ta­ri­fei­ni­gung im Nor­den | Aus­bil­dung: Per­spek­ti­ven bei der IQ-Fach­kon­fe­renz | Kreis­bo­te Weil­heim: Be­schäf­tig­te er­folg­reich ge­gen Ip­pen | Pres­se­frei­heit steht hin­ten an | DE­MO-WAT­CH

    Quartalsberichte

    Aus den Ver­la­gen

    Bran­chen­über­sicht - 90.000 neue Bü­cher pro Jahr | Kon­zern­über­sich­ten - Sky mel­det Ge­winn(chen) | Über­nah­men und Be­tei­li­gun­gen: Von Ad­t­ech bis Wind­Star

    dju auf Twitter

    • 1 / 3

    Neues von ver.di im Rundfunk