Demonstration vor dem Berliner Verhandlungsort

    Tarifabschluss für Tageszeitungen - auch für Pauschalen und Honorare

    Tarifsteigerung zum 1. Juni 2016 um 1,5 und zum 1. August 2017 um 1,6 Prozent - Erstmals auch für Pauschalisten und Honorare

    In der fünften Verhandlungsrunde hat die Deutsche Journalistinnen- und Journaliste-Union (dju) in ver.di mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ein Tarifergebnis für die über 14.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten erzielt. Demnach werden die Gehälter und Honorare zum 1. Juni 2016 um 1,5 Prozent und zum 1. August 2017 noch einmal um 1,6 Prozent erhöht. Der neue Gehaltstarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten bis zum 31. Dezember 2017.
    Vor der 5. Runde in den Gehaltstarifverhandlungen für die Redakteur/innen an Tageszeitungen am Mittwoch, 29. Juni, in Berlin sind Redaktionen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen in den Streik getreten. Auch am Verhandlungstag gab es Demos und Streiks in sechs Bundesländern, dabei auch Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen-Bremen. Mehr
    #dju16 #TVTZ16

    • 1 / 3

    Aktuelle Themen

    Fokus Pressefreiheit

    Presseausweis 2016

    M Online

    Schwerpunkte

    Der aktuelle Verlagsnewsletter

    Ju­ni 2016

    Ta­ri­fab­schluss Ta­ges­zei­tun­gen | Ta­ri­fab­schlüs­se Buch­ver­la­ge | VG Wort | Zeit­schrif­ten: Ver­hand­lungs­start - 4,5 Pro­zent ge­for­dert | Sta­tus­fra­gen | 79000 Eu­ro Ho­no­ar­nach­zah­lung | Nord­baye­ri­scher Ku­ri­er | Es wird eng im Ber­li­ner Ver­lag | Ba­den-Würt­tem­ber­g: Ta­rif­bin­dung auch für Re­dak­ti­ons­ge­sell­schaf­ten | Ba­den-Würt­tem­ber­g: Fo­to­gra­fen bei Pro­tes­ten ge­gen die AfD in­haf­tiert | Bay­ern: tz + Münch­ner Mer­kur le­gen zu­sam­men | Ost­see-­Zei­tung be­streikt | M - Men­schen ma­chen Me­di­en on­li­ne

    Quartalsberichte

    Aus den Ver­la­gen

    Bran­chen­über­sicht - Die re­gio­na­le Me­di­en­viel­falt schwin­det | Kon­zern­über­sich­ten - Die SWMH zahlt nicht | ­Über­nah­men und Be­tei­li­gun­gen: Von Ades­so bis Xing

    dju auf Twitter

    Praktika-Richtlinien

    Diskussion um VG Wort

    Vorsicht bei vermeintlich guten Ratschlägen

    Nach dem Münchner Urteil im Prozess Vogel versus VG Wort schlagen die Wellen hoch. Deshalb hier der Artikel der dju-Bundesgeschäftsführerin Cornelia Haß dazu und die Warnung vor "guten" Ratschlägen.
    Mehr

    dju als Startseite

    dju auf Facebook

    • 1 / 3

    Neues von ver.di im Rundfunk